Diabetes? Frag die Zuckertante!

Diabetes? Frag die Zuckertante!

Insulin abends, Tabletten tagsüber

Für viele ein guter, einfacher Start in die Insulin-Therapie!

"Die hohen Werte morgens nerven wirklich!" 

O ja Das höre ich oft. Ich habe einer Fragenden ausführlich geantwortet, hier. (Frage 4: "Warum ist der Zucker morgens höher als abends?")

Insulin kombiniert mit Tabletten

weckerDas Spritzen eines langwirksamen Insulinpräparates (Verzögerungsinsulin) vor der Bettruhe («bedtime-Insulin») ist  ein einfacher und sicherer Beginn der Insulinbehandlung. Gut geeignet für Diabetiker mit einem erhöhten Blutzucker am Morgen nüchtern, wobei aber die Werte tagsüber nicht oder kaum mehr weiter ansteigen.

Ein erhöhter Blutzuckerwert am Morgen ist meist eine Folge einer vermehrten Zuckerbildung in der Leber während der Nacht. Diese Zuckerproduktion kann durch das Spritzen eines Verzögerungsinsulins vor der Bettruhe gebremst, der Zuckeranstieg abgefangen werden.

Viele Diabetiker schätzen es sehr, dass erstmal "über den Tag alles gleich bleibt" und sie nur am Abend an die Insulinspritze denken müssen. Diese Art der Insulinbehandlung kann mit jeder Tablettentherapie sinnvoll kombiniert werden und ist sehr einfach!

Die Insulindosis wird vor allem aufgrund des Morgenblutzuckers festgelegt. Ziel dieser Insulintherapie ist es, den Tag mit einem möglichst optimalen Blutzuckerwert zu beginnen.
Man kann dazu alle langsam wirkenden Insuline verwenden.

Wenn es klappt, und die Nüchtern-Werte besser werden, können Sie vielleicht manche Ihrer Tabletten gegen Diabetes weglassen oder die Dosis reduzieren. Das besprechen Sie mit Ihrem Diabetes-Team.

Insulin-Wirkung auch tagsüber

Eine interessante weitere Möglichkeit ist es, einmal täglich besonders lang wirkendes Insulin wie Lantus zu verwenden - das ergibt eine Basis-Versorgung mit Insulin rund um die Uhr. Wenn Sie das versuchen, müssen Sie die Blutzucker-Werte NACH den Mahlzeiten gut beobachten. Wenn die zu hoch ansteigen ist die alleinige Verwendung des Langzeit-Insulins trotz guter Nüchtern-Blutzucker-Werte NICHT ausreichend für eine gute Diabetes-Einstellung! Dann brauchen Sie auch kurz wirksames Insulin zum Essen. Entweder Sie verwenden ein gemischtes Insulin, in dem lang wirsames und kurz wirksames Insulin fertig zusammengemischt sind. Oder Sie spritzen zum Essen so viel schnelles Insulin wie Sie eben brauchen.

 

Anmeldung zum Newsletter